12 von 12 im Juni 2021

12.6.2021 

Heute ist der 12. im Monat ein Samstag, also Wochenende. Aber -

vom Lärm auf der Baustelle hinter unserem Garten wurden wir um 7.45 Uhr geweckt! :(

Baustelle

Nach dem Frühstück stand Staubsaugen auf der Tagesordnung.

staubsaugen

Dann habe ich endlich etwas Erfreulicheres gemacht, nämlich einen Tortenboden gebacken und mit Erdbeeren belegt.

Erdbeerkuchen

Seit einiger Zeit sind die meisten meiner Blumen wieder draußen auf der Terrasse. Meine Quilters-Geranie bekommt bei genügend Licht eine wunderschöne Blattzeichnung. Mit der Bezeichnung „Quilters Geranie“ habe ich sie vor Jahren von einer anderen Quilterin als Ableger bekommen. Auch sie hatte diese Geranie unter der Bezeichnung wiederum von einer Quilterin bekommen. Jetzt steht sie vor meiner Haustür und zeigt an: hier wohnt eine Quilterin ;).

Quilters Geranie

Seit es endlich sommerlich warm geworden ist, fallen mir die vielen Insekten auf, die in unserem Insektenhotel ein und aus fliegen. Da scheint es keinerlei Beschränkung oder gar Abstandsregeln zu geben, das Hotel ist voll ausgebucht.

Insektenhotel

Nachmittags war ich fleißig am Computer beschäftigt, das jährliche „Show and Tell“ meiner Gröbenzeller Quiltgruppe vorzubereiten. Es findet in einer Woche am 19.6.21 statt, leider auch dieses Jahr wieder online. Wenn jemand Lust hat mitzumachen, Informationen dazu gibt es auf groebenzeller-quiltgruppe.de.

Computerarbeit

Neben vielen Quiltarbeiten, die es beim „Show and Tell“ zu bewundern gibt, wird Pascale Goldenberg über ihr deutsch-afghanisches Stickprojekt „Guldusi“ berichten. Die Stickereien sind wunderschön, ich habe eine Notizbuchhülle mit so einer Stickerei geschenkt bekommen. Meist liegt es nur da und ich bewundere es, viel zu schade, sowas Schönes zu benutzen.

Notizbuch mit Guldusistickerei

Nachdem ich den ganzen schönen Sommertag mehr oder weniger im Haus verbracht hatte, wollte ich jetzt endlich zum nahegelegenen See zum Schwimmen gehen. Aber am Himmel waren Gewitterwolken aufgezogen.

Gewitterwolken

So ein Pech! Da blieb das Badehandtuch unbenutzt auf der Stuhllehne liegen.

Badehandtuch

Es hat auch ein bißchen geregnet, aber nicht viel. Unter den Blättern von Bäumen und Sträuchern blieb es trocken.

ein wenig Feuchtigkeit

Auf den Fliesen unserer Terrasse leuchtete ein orangener Fleck. Was das wohl war? Ein Käfer!

orangener Käfer

Auch wenn wir heute nicht in einem Biergarten waren, haben wir den Abend doch zünftig auf der Terrasse ausklingen lassen.

Biergarten

Jetzt werde ich mir bei Caro von Draußen nur Kännchen anschauen, wie bei anderen der Samstag verlaufen ist.

Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Wir prüfen die Kommentare vor der Freigabe, um Spam zu vermeiden. Wir speichern keine persönlichen Daten. Sie können irgend einen Spitznamen verwenden.